Do

18

Jan

2018

EINE AUSSAGE DES PENSIONISTENVERBANDES ZUR TEUERUNG.

mehr lesen

Mi

17

Jan

2018

WIR BEGRÜßEN HERZLICHST UNSERE NEUEN MITGLIEDERINNEN ERIKA GREIL, CHRISTA NEUMANN UND MARIA HÖLLER.

Mi

17

Jan

2018

3 - TAGESFAHRT NACH SLOWENIEN vom 7. bis 9. September 2018.

Anmeldungen zu diesem Ausflug werden auch telefonisch unter 0664 75076444 oder Mail gerhard-oeller@ifunk.at  entgegen genommen.
Anmeldungen zu diesem Ausflug werden auch telefonisch unter 0664 75076444 oder Mail gerhard-oeller@ifunk.at entgegen genommen.
0 Kommentare

So

31

Dez

2017

EIN GUTES, FROHES, GLÜCKLICHES UND GESUNDES NEUE JAHR 2018.

„Unser Vorsitzender wünscht euch ein gutes, frohes, glückliches und gesundes Neues Jahr 2018 – und lasst vor allem den Humor nicht zu kurz kommen“

mehr lesen

Do

21

Dez

2017

UNSERE GREILI KASSIERIN BRIGITTE WEINZINGER IST AM SCHUTZWEG IN GRAMASTETTEN ANGEFAHREN WORDEN.

 

Unsere Kassierin Brigitte Weinzinger ist in Gramastetten Opfer eines Verkehrsunfalles geworden. Sie hat am Schutzweg die Straße überquert, wurde von einem PKW gerammt und zu Boden geschleudert. Zum Glück hatte ein dickes Stirnband den Aufprall gemindert. Dennoch ist sie vermutlich bis heute noch im Krankenhaus. Wir wünschen ihr alles Gute und danken mit ihr dem Schutzengel, der Schlimmeres verhindert hat.

Gerhard Öller 

0 Kommentare

Di

19

Dez

2017

DIE TEUERUNG BEIM TÄGLICHEN EINKAUF LIEGT BEI 5,8 PROZENT.

1 Kommentare

Mo

11

Dez

2017

EIN SCHÖNES, BESINNLICHES WEIHNACHTSFEST, GERUHSAME FEIERTAGE UND EIN GLÜCKLICHES GESUNDES JAHR 2018.

0 Kommentare

Mi

06

Dez

2017

VIDEO - WEIHNACHTSGRÜßE VON UNSEREM VORSITZENDEN GERHARD ÖLLER.

0 Kommentare

Di

28

Nov

2017

EINE TRAURIGE MITTEILUNG.

"Fahrt ins Blaue" vom 14.11.2017
"Fahrt ins Blaue" vom 14.11.2017

Unser GREILI - Mitglied Fritz Außerwöger ist am Montag, den 27.11.2017 plötzlich verstorben. Das Begräbnis findet am Donnerstag, den 07.12.2017 um 14.00 Uhr in Gramastetten statt. 

 

Liebe Maria, die Nachricht vom Tod Deines Gatten Fritz hat uns tief erschüttert. Unser Mit-gefühl gehört Dir und Deiner Familie.

In stillen Gedenken.

 

Gerhard Öller

 

 

Die Parte wird durch einen Doppelklick auf „die Überschrift“ oder Anklicken des Links „mehr lesen“ ersichtlich.

 

mehr lesen

Di

28

Nov

2017

EIN URLAUBSGRUß VON MONIKA UND GERHARD ÖLLER.

Hier einige Eindrücke von der Malediveninsel Embudu.

Diese gehört mit rund 385 x 150 m zu den kleineren Malediveninseln, ist jedoch relativ dicht mit Bungalows bebaut und zum Teil direkt am Strand liegen. Die überschaubare Größe der Insel hat den Vorteil, dass dort eine recht individuelle Atmosphäre herrscht und von Massentourismus kaum

etwas zu spüren ist. Das Korallenriff ist infolge der zunehmenden Erwärmung des Indischen Ozeans (El Nino) stark beschädigt und praktisch tot. Der Fischbestand ist allerdings nach wie vor vielfältig. Diesmal hatte ich Gelegenheit, zwischen 5 Schwarzspitzenhaien mit einer Länge von etwa 1,60 cm zu schnorcheln. Teilweise war das Wetter auch stürmisch und damit auch das Meer relativ trüb.

Euer Gerhard 

Die Fotos zu dieser Urlaubsreise werden durch einen Doppelklick auf „die Überschrift“ oder Anklicken des Links „mehr lesen“ ersichtlich. 

mehr lesen 1 Kommentare

Di

07

Nov

2017

EIN INTERESSANTER BERICHT ÜBER DEN ZVIL / SELBSTSCHUTZ.

Ein Bericht aus den Nachrichten des OBERÖSTERREICHISCHEN KAMERADSCHAFTSBUNDES Folge 3/17.

0 Kommentare

Di

10

Okt

2017

PENSIONSANPASSUNGSFAKTOREN UND TEUERUNGSRATEN von 1998 bis 2018.

0 Kommentare

Do

05

Okt

2017

KOMMENTAR ZUR MONATSVERSAMMLUNG BZW. SICHERHEITSVORTRAG vom 03.10.2017.

 

Freut mich, dass Interesse herrscht bzw. geherrscht hat, da es uns seitens der Polizei ein Anliegen ist insbesondere unseren älteren Menschen einen gewissen Schutz zukommen zu lassen, da bestimmte Tätergruppierungen gezielt betagte Personen als leichtes Opfer auswählen.

 

 

 

mfG

 

 

 

Obstlt Erwin Pilgerstorfer, BA.

 

 

 

Bezirkspolizeikommando Urfahr-Umgebung

 

Landespolizeidirektion  für  Oberösterreich

 

Tel.:       +43 059133 4330 301

 

Mobil:   +43 664 35264 53

 

erwin.pilgerstorfer@polizei.gv.at

 

 

 

0 Kommentare

Mi

20

Sep

2017

UNSER VORSITZENDER GERHARD ÖLLER HAT EINE NEUE EMAIL ADRESSE.

gerhard-oeller@ifunk.at

 

 

Ab 1. Oktober steht die bisherige Adresse gerhard-oeller@aon.at nicht mehr zur Verfügung.

Da ich auch den Festnetzanschluss 07231/2829 gekündigt habe, bin ich – ebenfalls ab sofort – nur noch unter meiner Mobilnummer 0664/75076444 zu erreichen.  

Do

07

Sep

2017

EIN GRUSS AUS GRIECHENLAND VON GERHARD ÖLLER.

 

Liebe GREILI´s 

 

Ich grüße Euch aus der Ferne aus dem wunderschönen Griechenland. 

In Samos verbringe ich die spätsommerlichen Tage. 

Genieße Freundschaft, Landschaft, den Duft südöstlicher Kultur und köstliche Speisen und Getränke. 

Und trotzdem denke ich viel an Euch und freue mich auf den nächsten Ausflug in das herrliche  Land Tirol.  

 

Euer Gerhard Öller

 

Fotos zu diesem Griechenland - Aufenthalt werden durch einen Doppelklick auf „die Überschrift“ oder Anklicken des Links „mehr lesen“ ersichtlich.

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

04

Aug

2017

STELLUNGNAHME DER FA. KASTLER REISEPARADIES ZU UNSEREM EINTRAG VOM 01.08.2017 UNTER ALLFÄLLIGES:

Die Frage an die Fa. Kastler lautete: 

Es stellt sich aufgrund des verheerenden Busunfalls in Bayern mit 18 Toten und 30 Verletzten auch für uns die Frage: haben die von uns verwendeten  Busse ein Not – Bremssystem und sind diese abschaltbar?

 

Fa. Kastler gab nachfolgende Stellungnahme: 

"Wie telefonisch besprochen, kann ich Ihnen bestätigen, dass 8 von 9 unserer Reisebusse einen Notbremsassistent verbaut haben. Dieses als Extra zu bestellende Zusatzausrüstung heißt im Daimler Jargon ABA - Active Break Assistent. Eine genaue Beschreibung dazu finden Sie auf unserer Homepage unter Busflotte.

ABA 2 (Active Brake Assist 2): Der Notbremsassistent erkennt automatisch stehende Hindernisse vor dem Fahrzeug (z.B. einen überraschenden Stau auf der Autobahn) und warnt den Fahrer so rechtzeitig, dass er selbstständig einen Unfall vermeiden kann. Reagiert der Fahrer nicht oder zu spät, leitet das System eine Teilbremsung bzw. nach Unterschreiten eines bestimmten kritischen Abstandes eine Vollbremsung ein.

 

Schöne Grüße

 

Marcus Kastler

 

Mag. Marcus Kastler

Reiseparadies Kastler Gmbh

Kepplingerstrass 3

4100 Ottensheim"

 

 

Ein Demovideo des Busherstellers wird durch einen Doppelklick auf „die Überschrift“ oder Anklicken des Links „mehr lesen“ ersichtlich. 

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

13

Mai

2017

BESONDERE GRÜSSE AN DIE MÜTTER VON UNSEREM VORSITZENDEN GERHARD ÖLLER.

1 Kommentare

Do

13

Apr

2017

Osterwünsche von Gerhard Öller.

 

Liebe GREILI´s! Ich wünsche Euch recht frohe Ostern. Lasst Euch beeinflussen vom Erwachen der Natur, dass alle Eure Träume erfüllt werden und Sonnenschein das Gemüt erhellt. Habt Hoffnung auch in schweren Tagen und lasst Euch leiten von österlicher Tradition. Ich will stets mit Euch die Freude teilen, wenn wir gemeinsam auf Reisen gehen. Auch nicht zu verachten sind die Treffen, mit Euch zu planen, zu besprechen und mit gemütlichem Plausch beenden.

 

Euer Vorsitzender Gerhard Öller

 

0 Kommentare

Di

11

Apr

2017

Bericht über den Linzer Marathon - Lauf vom 09.04.2017. .

 

Die GREILI´s sind aktiv, ausdauernd und zäh. Unser Martin Buchgeher und sein Sohn Thomas, der am 09.04.2017 seinen 26. Geburtstag feierte, sind gemeinsam gelaufen. Das gesetzte Ziel war unter 4 Stunden einzulaufen und sie haben es auch geschafft. Es wurden 3 Stunden 52 Minuten und 41 Sekunden erreicht.

 

Zu einer so großartigen Leistung kann man nur gratulieren.

 

Den 1. Linz Marathon vor 16 Jahren ist unser Gottfried Wollendorfer in 3 Stunden 51 Minuten gelaufen. Am Sonntag, den 09.04.2017 lief Gottfried den Viertelmarathon in einer Zeit (Gruppe M70) von 57 Minuten und 32 Sekunden und erreichte in dieser Altersgruppe den 2. Platz.

Super, eine großartige Leistung, wir sind stolz auf Dich.

1 Kommentare

Do

16

Mär

2017

Notar Mag. Rainer Waldhör gibt neueste Informationen über Erbrecht und Patientenverfügung bekannt.

 

In Ergänzung zum Vortrag über Erbrecht, im Rahmen der Monatsversammlung vom 08.11.2016, hat uns Herr Mag. Rainer Waldhör nachfolgende interessante Unterlagen zusammengestellt:

 

Die gesetzliche Erbfolge, das Testament, das Pflichtteilsrecht, der Übergabevertrag und die Vorsorgevollmacht / Patientenverfügung.

 

 

 

Die Unterlagen werden durch einen Doppelklick auf „die Überschrift“ oder Anklicken des Links „mehr lesen“ ersichtlich.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

07

Mär

2017

Einladung zu einem Besuch des Kurhotels Bad Zell.

Sa

18

Feb

2017

Einladung zum Tag der offenen Tür der freiwilligen Feuerwehr Koglerau am Sonntag, den 25.06.2016.

Am Sonntag, den 25.06.2017 findet im Rahmen des Tages der offenen Tür der FF Koglerau eine Feuerlöschübung statt. Bei dieser Übung können GREILI´s am praktischen "Feuer löschen" teilnehmen. Weiters werden wichtige Feuerlöschhinweise und Informationen übermittelt.

Mo

23

Jan

2017

Anbei wichtige Zahlen aus der Sozialversicherung.

0 Kommentare

Mi

18

Jan

2017

Drei neue GREILI - Mitglieder heißen wir herzlich willkommen: Johann Haslinger, Vroni Maria und Andreas Wokatsch.

Sa

26

Nov

2016

Ein Kommentar von "Leinölmusik" anlässlich der "Fahrt ins Blaue" am 16.11.2016.

 

Lieber Herr Günter Landskron, 

 

vielen Dank für die Fotos und Infos bezüglich eurer "Fahrt ins Blaue" nach Julbach bzw. Passau. 

 

Es war nett, euch alle kennengelernt zu haben. Wir hoffen, dieser Tag bleibt allen positiv in Erinnerung. 

 

Zwecks Homepage wird sich Sohn Simon bei nächster Gelegenheit melden.

 

 

 

Musikalische Grüße aus Julbach senden

 

Christine und Peter Öller.

 

 

 

LEINOELBAND.AT

 

facebook.com/leinoelmusic

 

youtube.com/leinoelmusic

mehr lesen 0 Kommentare

Di

15

Nov

2016

Im Erbrecht ist ab 2017 vieles neu.

0 Kommentare

Do

22

Sep

2016

Eine traurige Mitteilung, unser GREILI - Mitglied Rudolf Hammerschmid verstarb.

0 Kommentare

Mo

08

Aug

2016

Eine Geburtstagsüberraschung von Gerhard Öller.

 

Am Samstag habe ich mit den Nachbarn, der Verwandtschaft und meiner Sing mit-Runde im Etzlbergerhof den 70-er nachgefeiert (72 Personen). Meine Kinder haben ein tolles Programm gestaltet und auch die Sing mit-Runde hat ihre Beiträge dazu geleistet.

 

Höhepunkt war aber eine Video-Zuschaltung von Bundeskanzler Christian Kern, die ich Euch nicht vorenthalten möchte. 

Liebe Grüße

Gerhard

 

 

Das Video wird durch einen Doppelklick auf „die Überschrift“ oder Anklicken des Links „mehr lesen“ ersichtlich.

 

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Do

28

Jul

2016

Ausweitung der Pflegefreistellung muss kommen.

 

 

Pittermann: Ausweitung der Pflegefreistellung muss kommen – ad. ÖVP: Bitte an den Verhandlungstisch!

 


Pflegebedürftigkeit ist nicht planbar – Pflegende Angehörige in schweren Zeiten unterstützen!

 

Der Pensionistenverband Österreichs begrüßt und unterstützt den Vorstoß von Sozialminister Alois Stöger, die Pflegefreistellung für Personen, die ihre Eltern pflegen, nicht mehr vom gemeinsamen Wohnsitz abhängig zu machen. "Dass mehrere Generationen in einem gemeinsamen Haushalt leben, wird immer seltener! Das aktuelle Gesetz ist daher völlig veraltet, unfair und stellt Menschen, deren Eltern plötzlich pflegebedürftig werden, in dieser ohnehin schwierigen Situation vor zusätzliche Hürden. Hier bedarf es einer raschen Änderung! Ich bitte die ÖVP an den Verhandlungstisch, um schnellstmöglich zu einer Einigung im Sinne der Familien zu kommen. Warum die Freistellung bei einem gemeinsamen Haushalt möglich ist, sonst aber nicht, ist unlogisch und menschlich nicht nachvollziehbar", so  Dr. Elisabeth Pittermann, Gesundheitsexpertin des Pensionistenverbandes Österreichs. ****

 

"Pflegebedürftigkeit ist nicht planbar, kann nicht immer vorausgesehen werden! Ein plötzlicher Schicksalsschlag wie z.B. eine Erkrankung oder ein Unfall und von einem Tag auf den anderen ist ein Mensch auf Hilfe und Unterstützung angewiesen. Dass das Recht auf Pflegefreistellung für die Pflege eines Elternteils dann vom gemeinsamen Haushalt abhängig ist, ist realitätsfern und entbehrt jeglicher sinnvollen Rechtfertigung", kritisiert Dr. Pittermann und stellt klar: "Der Pensionistenverband Österreichs fordert ein generelles gesetzliches Recht auf Pflegefreistellung – und zwar unabhängig vom gemeinsamen Haushalt! Ich bin optimistisch, dass die Koalitionspartner, die um die Problematik Bescheid wissen, eine optimale Lösung für die Betroffenen finden werden!"

 

 

 

Weitere Forderungen des Pensionistenverbandes für pflegende Angehörige

 

"Die Menschen in Österreich werden immer älter. Dadurch steigt auch der Bedarf an Pflege. Laut aktuellen Schätzungen wird sich die Zahl der pflegebedürftigen Menschen in Österreich bis 2050 auf 900.000 verdoppeln. Derzeit werden rund 80 Prozent der pflegebedürftigen Menschen zu Hause durch ihre Angehörigen versorgt und betreut. Wir müssen daher alles daran setzen, diese ‚Helden des Alltags', die sich so aufopfernd um ihre Familienangehörigen kümmern, bestmöglich  zu unterstützen", so Dr. Pittermann. Der Pensionistenverband fordert daher noch weitere Verbesserungen für pflegende Angehörige durch:

 

  • Rechtsanspruch auf Pflegekarenz und Pflegeteilzeit
  • Aus- und Weiterbildungsangebote
  • psychologische Beratung und Betreuung
  • Förderung und Qualifizierung ehrenamtlicher HelferInnen
  • verstärkten, flächendeckenden Ausbau von "Betreutem Wohnen", der stationären und mobilen Dienste, der Tagesbetreuungseinrichtungen, der Nacht- und Wochenendpflegeangebote

 

 

 


 

Impressum/Offenlegung gemäß §§ 24, 25 MedienG:
Pensionistenverband Österreichs PVÖ
Gentzgasse 129
1180 Wien

Rückfragehinweis:
presse@pvoe.at , 01 /313 72-31

Besuchen Sie unsere Homepage: http://pvoe.at

 

Sie finden uns auch auf Facebook: https://www.facebook.com/Pensionistenverband

 

 

 

 

0 Kommentare

Do

28

Jul

2016

Teuerung frisst Effekte der Steuerreform.

 

 

Glatz: Teuerung frisst Effekte der Steuerreform - Pensionistenverband fordert Maßnahmenpaket!

 

 

 

Wirtschaftsminister muss endlich härter gegen Wucher und Preistreiberei vorgehen – Pensionistenverband ruft zum gemeinsamen Kampf gegen die Teuerung auf!

 

"Österreich ist ein absolutes Hochpreisland! Die Menschen leiden unter den ständig steigenden Preisen für Lebensmittel, beim Wohnen, bei Gebühren, Banken, Energie und im Öffentlichen Verkehr!", kritisiert Harald Glatz, Konsumentenschutzsprecher des Pensionistenverbandes Österreichs und beruft sich dabei auf eine heute veröffentlichte Studie wonach die steigenden Preise die positiven Effekte der Steuerreform zu Nichte machen. "Keine Steuerreform und keine Pensionsanpassung können ausgleichen, was die Teuerung den Menschen Tag für Tag aus den Geldbörseln frisst! Hier braucht es eine rasche Lösung. Der Pensionistenverband Österreichs fordert daher ÖVP-Wirtschaftsminister Mitterlehner auf sich endlich intensiv dem Kampf gegen die steigenden Preise zu widmen", so Glatz, der klarstellt: "Es braucht ein Maßnahmenpaket im Kampf gegen die Teuerung, damit das Leben in Österreich wieder leistbarer wird! Der Pensionistenverband ruft alle Österreicherinnen und Österreicher zum gemeinsamen Kampf gegen die Teuerung auf!"

 

"ÖVP-Wirtschaftsminister Mitterlehner muss endlich in die Gänge kommen!", fordert Glatz und ruft alle Menschen in Österreich auf, den Pensionistenverband im Kampf gegen die Teuerung zu unterstützen: "Sagen Sie uns wo für Sie die Teuerung besonders schmerzhaft ist! Schicken Sie uns Ihre Beispiele für Preisanstiege, für den Österreich-Aufschlag in Supermärkten und Drogerien, für neue Gebühren und Belastungen! Per Post: Pensionistenverband Österreichs, Abteilung Presse, Gentzgasse 129, 1180 Wien oder per E-Mail an presse@pvoe.at! Gemeinsam können wir den Druck noch weiter erhöhen! Denn es braucht rasch ein starkes Maßnahmenpaket um der Teuerung endlich einen Riegel vorzuschieben!", betont der PVÖ-Konsumentenschutzexperte.

 

 

 

Pensionistenverband fordert Maßnahmenpaket gegen die Teuerung mit:

 

  • Kampf gegen den Österreich-Aufschlag in den Supermärkten durch strengere Kontrollen, die Verschärfung des Kartell-Gesetzes, ein Wettbewerbsmonitoring und strengere Strafen bei Preisabsprachen - auch auf europäischer Ebene. Die Geldbußen müssen für den Konsumentenschutz zweckgewidmet werden!
  • Runter mit den Strom-Preisen! Ökostrom-Abgabe für Privathaushalte muss abgeschafft werden!
  • Einen Zinsdeckel für Überziehungszinsen bei Gehalts- und Pensionskonten. Denn besonders sozial Schwache leiden unter den hohen Überziehungszinsen von durchschnittlich 10,5 Prozent.
  • Stoppt den "Gebühren-Wildwuchs". Keine neuen Belastungen wie Bankomatgebühren, Gebühren für die postalische Zusendung von z.B. Rechnungen etc.
  • Öffentlicher Verkehr muss leistbar bleiben. Pensionistenverband für Einführung einer bundesweiten Senioren-Ermäßigung und Überarbeitung der aktuellen VOR-Tarifreform! Hier muss eine Lösung gefunden werden, um starke Preisanstiege für die Betroffenen abzufedern.
  • Ein Maßnahmenpaket für leistbares Wohnen mit einem Preisstopp für Mieten; mehr Wohnbauförderung für den sozialen Wohnbau; geringere Betriebskosten durch Streichung der Grundsteuer und der Versicherungskosten aus dem Betriebskostenkatalog sowie eine Streichung der Maklerprovision für Mieter und Schaffung einer klaren, gesetzlichen Regelung zur Wartungs- und Erhaltungspflicht. Außerdem: Entfall der Mietvertragsgebühr für Junge, beim erstmaligen Mietvertragsabschluss sowie für Personen mit Einkommen und Pensionen unterhalb der Steuerfreigrenze.

 


 

Impressum/Offenlegung gemäß §§ 24, 25 MedienG:
Pensionistenverband Österreichs PVÖ
Gentzgasse 129
1180 Wien

Rückfragehinweis:
presse@pvoe.at , 01 /313 72-31

Besuchen Sie unsere Homepage: http://pvoe.at

 

Sie finden uns auch auf Facebook: https://www.facebook.com/Pensionistenverband

 

 

 


 

 

0 Kommentare

Mitglied im Pensionisten-

verband werden!

Wir bieten ein tolles Jahrespro-

gramm mit vielen Aktivitäten und Ausflügen. Programm anfordern!

Tel. 07231/2829 oder Mail.:

gerhard-oeller@aon.at