DAS HAUT DEM FASS DEN BODEN AUS.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein starkes Stück: Mindestpensionen werden um 50 Cent erhöht!

Mit BGBl Nr. 103/2019 (Steuerreformgesetz 2020) welches im Nationalrat mit den Stimmen von VP, FP und N bei Gegenstimmen der Sozialdemokraten und der Liste Jetzt beschlossen wurde, wurde die zu den Pensionen gebührende Ausgleichszulage ab 1.1.2020 lohnsteuerpflichtig.

Dies führt im Ergebnis dazu, dass die Pensionsanpassung bzw. die Erhöhung der Ausgleichszulagenrichtsätze mit 1.1.2020 für AZ-Bezieher mit einem höheren AZ-Anspruch nahezu zur Gänze durch die Steuerreform weggefressen werden.

Anstatt alle mit niedrigem Einkommen zu entlasten, belastet die VP die Menschen mit ganz kleinen Einkommen noch mehr. 

Diese Ungerechtigkeit muss rasch rückgängig gemacht werden. Nicht Kanzler Kurz darf es überlassen werden, großzügig diesen „Fehler“ zu reparieren, im Gegenteil: vornehmlich unser Pensionistenverband muss diese Forderung erheben. Eine entsprechende Resolution wurde bereits verfasst.

 

Gerhard Öller

 

 

Eine weitere Aufstellung wird  durch einen Doppelklick auf die „Überschrift“ oder Anklicken des Links „mehr lesen“ ersichtlich. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Günter Egon Landskron (Donnerstag, 06 Februar 2020 08:41)

    Lieber Gerhard Öller, Vorsitzender des Pensionistenverbandes GREILI!
    Danke, dass Du unsere Themen / Anliegen aufgreifst und aufzeigst.
    Ich bin schon sehr neugierig, welche Aktivitäten der Pensionistenverband und die SPÖ zu diesem Thema unternimmt.
    Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Abschaffung der kalten Progression, in letzter Zeit ist es darüber sehr ruhig geworden.
    Günter Egon Landskron

  • #2

    Horst Schindlecker und Alois Reischauer (Donnerstag, 06 Februar 2020 10:25)

    ein Betrug an uns Pensionisten !!!!!

  • #3

    Andreas Wokatsch (Donnerstag, 06 Februar 2020 16:19)

    Eigentlich müssten wir einen Protest Marsch auf Wien starten !!

    Es betrifft viele von den derzeit ca. 2,8 Mio. Pensions- und Rentenbezieher (Statistik Austria 2018).
    Wenn wir einig wären - gleichgültig unserer politischen Anschauung - müsste die Politik umgehen reagieren.
    Der jetzige Regelung ist untragbar und zeigt die politische Wertschätzung gegenüber der Älteren und zumeist einkommensschwächeren Generation !!!

Mitglied im Pensionisten-

verband werden!

Wir bieten ein tolles Jahrespro-

gramm mit vielen Aktivitäten und Ausflügen. Programm anfordern!

Tel. 0664 75076444 oder Mail.:

gerhard-

oeller@ifunk.at