ENDLICH KOMMT BEWEGUNG IN DIE PENSIONSVERHANDLUNG.

 

Von: gerhard-oeller@ifunk.at [mailto:gerhard-oeller@ifunk.at]
Gesendet: Mittwoch, 26. September 2018 10:50
An: heinz.hillinger@pvooe.at
Cc: hans.eichinger@pvooe.at; Neulinger Elisabeth
Betreff: Pensionsanpassung

 

Sehr geehrter Herr Landespräsident, lieber Heinz,

die vor der Beschlussfassung stehende Pensionserhöhung für unsere PensionistInnen sorgt nach unseren Wahrnehmungen für Unmut und Unverständnis unter den Mitgliedern. 

Ganz besonders wird die glorifizierte Darstellung der „Pensionsanpassung“ durch die derzeitige Regierung angeprangert. Abgesehen davon, dass auf den Warenkorb der PensionistInnen, der bereits von einer Inflationsrate nahe 5% spricht, keinerlei Rücksicht genommen wurde, wird bei der vorgesehenen Erhöhung von 2,6 bzw. 2% von der Regierung sehenden Auges verschwiegen, dass es sich dabei um Bruttosätze handelt. In der Nettodarstellung findet in nahezu allen Fällen kein Inflationsausgleich statt. Die kalte Progression, durch die der Staat jährlich Milliarden verdient, sorgt darüber hinaus für weitere Abschläge.

Nicht nur Präsident Kostelka hat diese Situation klar und deutlich aufgezeigt und unter Verweis auf die bereits angelaufenen Lohnverhandlungen der Metaller (5%) eine deutliche Pensionserhöhung gefordert. Auch Prof. Friedrich Schneider hat in einem heute in den OÖ Nachrichten erschienenen Artikel die positive Darstellung der vorgesehenen Anpassung heftig kritisiert.

Aus unserer Sicht wäre es nun höchst an der Zeit, aufzustehen und unsere Kraft und Stärke zu zeigen. 2,7 Millionen PensionistInnen österreichweit müssten doch den Mut haben, hier und jetzt zu zeigen, dass man mit uns so nicht umgehen kann. Dieser Weg würde für viele direkt in die Armutsfalle führen.

Wir ersuchen daher unsere Landesorganisation ebenso höflich wie eindringlich, die nötigen Schritte einzuleiten, bevor der Zug abgefahren ist. 

Dieser Wunsch steht auch mit der Sicht unserer Bezirksleitung voll im Einklang.

 

Freundliche Grüße

 Pensionistenverband

 Gramastetten/Eidenberg/Lichtenberg

 Vors. Gerhard Öller

 Stellv. Bezirksvorsitzender

 Lassersdorf 32

 4201 Gramastetten

 Mobil: 0664/75076444

 www.greilis.at

 

 

Das Mail von Elisabeth Neulinger an die Vorstandsmitglieder des Pensionistenverbandes wird durch einen Doppelklick auf „die Überschrift“ oder Anklicken des Links „mehr lesen“ ersichtlich. 

 Von: Elisabeth Neulingers <elisabeth.neulinger@gmail.com>

Gesendet: Mittwoch, 26. September 2018 13:20
An: Eibensteiner Werner <w.eibensteiner@aon.at>; Enzenhofer Herbert <herbert.enzenhofer@a1telekom.at>; Ettl Ingeborg <ingeborg.ettl@gmx.at>; Friedrich Brigitte <brigitte.friedrich6@gmail.com>; Gründling Helmut <mario.gruendling@aon.at>; Haider Manfred <fred.haider@tele2.at>; Kaiser Erwin <erwin.kaiser@24speed.at>; Mülleder Johann <j.muelleder@aon.at>; Öller Gerhard <gerhard-oeller@ifunk.at>; Pargfrrieder Josef <josef.pargfrieder1@liwest.at>; Perlinger Ernst <ernst.perlinger@liwest.at>; Pichler Christa <pichris@gmx.at>; Schörgendorfer Erich <erich.schoergendorfer@24speed.at>; Schwarz Johann <schwarz.moni@gmx.at>; Wiesinger Kurt <Kurt-Peter.Wiesinger@gmx.at>; Windhager Karl <karl.windhager@gmail.com>; Czejka Monika <czejka@reinet.at>; Hirsch Fritz <fritz.hirsch@aon.at>; Huss Margareta <famhuss@aon.at>; Neulinger Elisabeth <elisabeth.neulinger@gmail.com>; Schatz Willi <willi.schatz@gmx.at>; Wiesinger Leopold <wiesinger.leopold@aon.at>; Dr. Schalk Hans <joscha@drei.at>; Dunzendorfer Karl-Heinz <karl.dunzendorfer@aon.at>; Hofer Walter <wahof@liwest.at>; Lenhart Irene <irene.lenhart@liwest.at>; Pammer Josef <pammer.josef@aon.at>; Vogl Franz <elfriedevogl32@gmail.com>
Betreff: WG: Pensionsanpassung

Liebe Vorstandsmitglieder,

 liebe OG-Vorsitzende,

 

das Schreiben von Gerhard Öller (siehe unten) an unsere Landesorganisation findet meine vollste Zustimmung. Dass die Bundesregierung mit den gesetzlich legitimierten Seniorenvertretern kein Gespräch sucht und sie auch nicht in die Verhandlungen einbezieht, dürfen wir nicht widerspruchslos hinnehmen. Wie Präsident Dr. Peter Kostelka in der letzten Ausgabe der UG schreibt, ist das letzte Wort noch nicht gesprochen. Jedoch die Zeit läuft! Wenn wir auch nicht streiken können, so können wir doch „Zeichen“ setzen. Es ist gemeinsam (Bund, Land, Bezirke, OG) zu beraten, wie diese aussehen sollen. Ich rechne mit eurer Unterstützung und aktiven Mitwirkung.

 

Eure – in jedem Fall aktionsbereite - Elisabeth

 Mit freundlichen Grüßen

 Elisabeth Neulinger

 Froschau 11

 4182 Waxenberg

 Tel. 07217/6089 oder 0664/9201532

 elisabeth.neulinger@gmail.com

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Mitglied im Pensionisten-

verband werden!

Wir bieten ein tolles Jahrespro-

gramm mit vielen Aktivitäten und Ausflügen. Programm anfordern!

Tel. 0664 75076444 oder Mail.:

gerhard-

oeller@ifunk.at