TEUERUNGSRATE: FÜR PENSIONISTEN EIN HORROR.

 

Teuerungsrate: Für Pensionisten ein Horror!

Die Inflation stieg im März 2018 auf 1.9.%! Wohnen und Lebensmittel gar auf 4,1%, 4,3 % und sogar um 4,7% (Käse). Gerade die letztgenannten Positionen treffen die älteren Menschen besonders hart. Was hat ein Pensionist davon, wenn etwa ein Fernseher billiger wird?
Wie war doch gleich die letzte Pensionsanpassung? Ach ja: 2,2% für die niedrigsten Pensionen, der Rest 1.6% bis 0%.
Die ältere Generation kann nur zuschauen, wir ihre Pension - gemessen an der Kaufkraft - immer weniger wird!

Gerhard Öller

Lassersdorf 32

4201 Gramastetten

Mobil: 0664/75076444

gerhard-oeller@ifunk.at

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Günter (Montag, 23 April 2018 08:23)

    Gerhard, ich gebe Dir Recht, die Teuerungsrate ist ein Horror und die jährliche Pensionserhöhung ist ein Affront gegenüber den Pensionisten; unser Einkommen wird immer weniger.
    Was macht “unsere „Schutzmacht“ der Österreichische Pensionisten-verband. Das Budget 2018 / 2019 wurde von der Regierung beschlossen, keine Einwände kamen vom PVÖ und von unserem neuen Präsidenten Herrn Dr. Kostelka. Es heißt doch immer, nichts sagen bedeutet Zustimmung, Zustimmung zu der nächsten „Hunger – Pensionserhöhung“.
    Es wird langsam Zeit, unseren PV – Präsidenten zu informieren, dass wir mit der derzeitigen Vorgangsweise nicht mehr zufrieden sind.

Mitglied im Pensionisten-

verband werden!

Wir bieten ein tolles Jahrespro-

gramm mit vielen Aktivitäten und Ausflügen. Programm anfordern!

Tel. 0664 75076444 oder Mail.:

gerhard-

oeller@ifunk.at