NACHWEHEN ZUR NATIONALRATSWAHL UND DIE ZEITENWENDE.

 

„Große Zeiten“ standen uns bevor, die Wahlen sind nun geschlagen. Die Wahl wurde von Türkis Blau gewonnen, die Populisten sind an der Macht. Die Blauen vergessen das einmal gesprochene Wort, sie sind der österreichischen Bevölkerung gegenüber verantwortlich.

 

Sie beschließen ein Regierungsprogramm, wie  den 12- Stunden Tag, Steuergeschenke für Konzerne, Studiengebühren, steigende Mieten und ein verstecktes Sparpaket, hebeln das geplante Nichtraucher – Gesetz aus und negieren „Don´t smoke“. Und nun ganz im Stillen wird das Sparbudget 2018 / 19 vorbereitet. Budgetsparen bedeutet Einsparung bei den großen Positionen wie Pensionen. Was glaubt Ihr, was auf uns zu kommt, wir brauchen doch fast nichts zum Leben, 1 % Gehaltserhöhung ist doch genug.

 

Und was machen wir:  wir schauen zu, da kann man nichts machen, man will darüber gar nicht reden, es wird in irgendeiner Weise alles gut ausgehen. Das ist jedoch alles Träumerei.

 

Die Realität ist nun aber: Trump möchte einen Wirtschaftskrieg mit der „Welt“ riskieren, Deutschland und Italien bekommen nur mit größter Mühe eine Regierung zustande, Nordkoreas Diktator Kim Jong-un möchte mit den USA einen Atomkrieg führen, die muslimische Welt ist radikalisiert und im Aufbruch begriffen und Putin entwickelt die neuesten Waffen, um die Welt zu beherrschen. Dies alles ist ein erschreckendes Szenario.

 

Unter all diesen Umständen und den globalen Einflüssen reagieren die Finanzmärkte, die Kurse fallen, die Zölle sowie die Energiepreise steigen und all dies trifft auch uns.

 

Darum seid doch kritisch, schweigt nicht, zeigt auf was ihr denkt, wir haben sehr viel zu verlieren.

 

Liebe GREILIS und Freunde unserer Homepage, ich würde mich freuen, dazu von Euch Kommentare zu bekommen. 

 

Günter Egon Landskron

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Mitglied im Pensionisten-

verband werden!

Wir bieten ein tolles Jahrespro-

gramm mit vielen Aktivitäten und Ausflügen. Programm anfordern!

Tel. 0664 75076444 oder Mail.:

gerhard-

oeller@ifunk.at