Ein Bericht von Pauline Scherb und Leo Wiesinger über die Schiffsreise in die Karibik.

Von München aus ging es mit dem Flugzeug nach Miami, von dort zum Hafen von Fort Lauderdale, wo unser Schiff Costa Deliziosa bereits wartete.

Am nächsten Tag befanden wir uns bereits auf den Bahamas vor der Küste Floridas, wo wir die Hauptstadt Nassau besichtigten. Dann ging es weiter in die Dominikanische Republik nach Puerto-Plata, wo wir mit der Seilbahn auf den Mount Isabel de Torres fuhren.

Hier erwartete uns nicht nur ein schöner Park, sondern eine riesige Statue

(ähnlich wie in Rio). Nächsten Tag ging es nach Ocho Rios Jamaika, zu den

berühmten Wasserfällen " Dunns River", sowie eine Fahrt durch die Dörfer und Regenwälder. Weiter ging es nach Georgetown/Grand Cayman, wo das erste Ziel "Hell" war, (zerklüftete Felsformationen) was im Englischen Hölle

bedeutet. Grand Cayman ist nicht nur für die berüchtigten Piraten, wie Blackbeard bekannt, sondern auch für den weltweit bekannten "Seven Mile Beach" mit seinem kristallklaren Wasser und weißen Sandstrand. Hier besuchten wir eine Schildkröten Farm sowie eine Rumfabrik, wo wir den köstlichen Rumkuchen und den Tortuga Rum verkosten durften. Ein Highlight war aber der Ausflug zu den Stachelrochen. Wir fuhren mit einem Boot aufs offene Meer nach "Stingray-Sandbar" zu den berühmten Stachelrochen. Hier bekamen wir eine Schnorchel Ausrüstung damit wir mit den Rochen auf Tuchfühlung gehen konnten. Die Rochen schwammen neben uns, unter uns, insgesamt ein tolles Erlebnis. Weiter ging es nach Roatan Honduras, wo wir den schönsten Park den Gumbalimba Park besuchten und die Schönheit der Karibik bestaunten.

Auf beinahe unberührten Pfaden entdeckten wir tropische Gewächse, Blumen, Schmetterlinge, Vögel, Papageien, Aras, Kapuziner-Affen, Leguane, sowie Alligatoren. Weiters überquerten wir eine szenische Seilbrücke zu der Coxen-Höhle, wo der berüchtigte Capt. John Coxen seine gestohlenen Schätze aufbewahrte. Nach einem Streifzug durch einen Botanischen Garten hatten wir Freizeit, um die Sonne und das Meer genießen zu können. Nach einem Tag am Schiff ging es nach Costa Maya Mexiko auf die Halbinsel Yucatan. Die Stadt verdankt ihren Namen der alten Hochkultur, die ihre Blütezeit zwischen 250 und 900 n.Chr. erlebte. Die Stadt ist reich an kulturellen und natürlichen Schätzen, viele Ruinen, Pyramiden und Skulpturen können in der näheren Umgebung besichtigt werden. Auch wir besuchten die geheimnisvollen alten Maya Ruinen. Nach insgesamt 4 Stunden Fahrt durch Wälder und Dörfer kehrten wir wieder auf unser Schiff zurück, wo wir uns noch einen Tag Erholung gönnten, bevor es zurück nach Fort Lauderdale-Miami-München und schlussendlich nach Linz ging. Es wird für uns eine unvergessliche Reise bleiben.

 

Pauline Scherb & Leo Wiesinger

 

Die Fotos zu dieser Urlaubsreise werden durch einen Doppelklick auf „die Überschrift“ oder Anklicken des Links „mehr lesen“ ersichtlich.

Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.

Mitglied im Pensionisten-

verband werden!

Wir bieten ein tolles Jahrespro-

gramm mit vielen Aktivitäten und Ausflügen. Programm anfordern!

Tel. 0664 75076444 oder Mail.:

gerhard-

oeller@ifunk.at